Exterieur Detailing in München | Royal Glanz Autopflege München

EXTERIEUR DETAILING

Unter einem Detailing versteht man eine äußerst gründliche Säuberung, Reinigung, Politur und Versiegelung eines Fahrzeugs, sowohl innen als auch außen, um eine erstklassige Oberflächengüte zu erreichen.

Ein professionelles Detailing Ihres Fahrzeugs sorgt nicht nur häufig dafür, dass es „besser als neu“ aussieht, sondern trägt außerdem dazu bei, den Wiederverkaufswert Ihres Autos zu erhalten. In den meisten Fällen verkauft sich Ihr Fahrzeug nach der Behandlung auch besser.

Der Unterschied zwischen einer Autoaufbereitung und dem Detailing besteht in der Zeit, die mit dem Fahrzeug verbracht wird, denn die meisten unserer Behandlungen dauern mehr als einen Tag.

Im Folgenden führen wir Sie durch unseren „Exterieur Detail“ – Prozess, um Ihnen zu zeigen, was wir dabei tun.

WASCHEN

Zeit: 0:00 h – Fahrzeug kommt an.

Zuerst werden die Karosserie, Felgen und Radkästen mit einem Hochdruckreiniger gewaschen, um losen Schmutz und Ablagerungen zu entfernen.

Anschließend tragen wir einen PH-neutralen festen Vorreiniger-Schaum auf die Karosserie, die Felgen und die Radkästen auf, der bis zu 20 Minuten einwirkt.

In dieser Zeit zersetzen die Reinigungsmittel im Schaumstoff den Schmutz auf den Oberflächen allmählich. Während der Schaum langsam vom Fahrzeug abläuft, entfernt er die abgetragenen Schmutzpartikel sicher von der Lackoberfläche, ohne Kratzer zu verursachen.

Der verbleibende Schaum wird dann mit dem Hochdruckreiniger vom Fahrzeug abgewaschen.

Auf diese Weise sollen so viel Schmutz und Ablagerungen wie möglich von den Oberflächen entfernt werden, ohne sie physisch zu berühren und möglicherweise Kratzer auf dem Lack zu verursachen.

Als nächstes werden die Verkleidungsspalte, Kunststoffverkleidungen, Fenstergummis, Türschließer und alle anderen schwer zugänglichen Stellen mit unterschiedlichen weichen Bürsten und einem sanften Allzweckreiniger gereinigt.

Anschließend erfolgt eine sorgfältige Hochdruckreinigung der Oberflächen.

Nach Abschluss dieser sanften kontaktfreie Wäsche wird das Fahrzeug erneut mit dem Hochdruckreiniger abgespült, um den verbleibenden Schmutz und das Reinigungsmittel zu entfernen.

Nun erfolgt ein erneuter Kontaktwaschvorgang mit einem weichen Handschuh und der „Zwei-Eimer-Methode“.

Als nächstes werden die Felgen und Reifen mit unterschiedlichen weichen Bürsten, einem Allzweckreiniger an den Reifen und einem PH-neutralen, säurefreien Radreiniger an den Felgen gereinigt.

Anschließend werden Felgen und Reifen mit dem Hochdruckreiniger gründlich gespült.

Dauerzeit: 2:00 – 3:00h

DEKONTAMINATION

Wir verwenden nun einen PH-neutralen Iron-X Flugrostentferner auf Lack und Felgen.

Dadurch werden alle Eisenspäne auf den Lack- und Felgenoberflächen entfernt; dies sind luftgetragene Verunreinigungen, die sich mit dem Lack verbinden, sodass dieser weniger Licht reflektieren kann.

Die meisten Eisenpartikel auf den Radoberflächen stammen von den Bremsbelägen, die einen gewissen Metallanteil haben.

Nachdem das Fahrzeug gründlich mit dem Hochdruckreiniger gewaschen wurde, geht es weiter mit der Teerentfernung.

In vielen Fällen sorgt die Teerentfernung für den am deutlichsten sichtbaren Unterschied im Rahmen des Dekontaminationsprozesses.

Unser Reinigungsverfahren löst Teer schonend auf, sodass er anschließend mit einem weichen Mikrofasertuch von den Oberflächen entfernt werden kann.

Als nächstes wird das Fahrzeug erneut gründlich mit dem Hochdruckreiniger gewaschen und dann nach innen gebracht, wo mit der sogenannten Porentiefe Lackreinigung mit Knete begonnen wird.

Die Porentiefe Lackreinigung ist der letzte Schritt bei der Dekontamination des Fahrzeugs und ebenso essenziell wie die vorherigen.

Mithilfe eines Gleitmittels auf Wasserbasis wird ein kleiner Block aus spezieller Reinigungsknete sanft über die Lackoberfläche gerieben.

Dadurch werden alle noch vorhandenen Verunreinigungen auf der Lackoberfläche entfernt, einschließlich Baumharz, Karosserie-Overspray und andere luftgetragene Partikel, die sich bei täglichem Gebrauch mit Ihrem Fahrzeug verbinden.

Allein dieser Prozess kann die Lackierung eines Fahrzeugs verändern und strahlendere Reflexionen der behandelten Oberflächen ermöglichen.

Nach Abschluss der Porentiefen Lackreinigung wird das Fahrzeug mit Mikrofasertüchern und einem Heißluftgebläse getrocknet, wodurch auch eingeschlossenes Wasser um die Räder, Verkleidungen, Außenspiegel und Gitter entfernt wird.

Danach werden die Lackoberflächen mit IPA (Isopropylalkohol) gründlich abgewischt. Dadurch werden Lackreste, Wachse oder Versiegelungen, die auf die Lackoberfläche aufgetragen wurden, gelöst.

Politur und Wachs haben die Fähigkeit, leichte Kratzer und Verwirbelungen für einen gewissen Zeitraum zu „füllen“, sodass sie mit bloßem Auge weniger sichtbar erscheinen.

Diese Füllstoffe müssen entfernt werden, um eine genaue Beurteilung des Zustands der Lackoberfläche zu ermöglichen.

Dauerzeit: 2:00 – 4:00h

LACKKORREKTUR

Im Gegensatz zum Auftragen eines Wachses auf die Fahrzeuglackierung, das Schleifspuren und leichte Kratzer lediglich maskiert und sich mit der Zeit zersetzt, sodass die Schäden wieder sichtbar werden, ist die Lackkorrektur eine dauerhafte Lösung. Wenn das Fahrzeug im Anschluss sorgfältig gewaschen und getrocknet wird, sollten die Wasch- und Schleifspuren nicht zurückkehren.

Das Verfahren beginnt mit einer gründlichen Untersuchung der Lackierung unter Verwendung verschiedener Lichtquellen, um festzustellen, wie stark die Lackoberfläche beschädigt ist.

Dies sind die häufigsten Arten von Lackschäden:

Klarlack Schaden
Kratzer
Lack polieren
Hologramme
Lack schaden

Nach diesem Schritt wird die Lackierung des Fahrzeugs mit einem Lacktiefenmessgerät überprüft.

Danach kann die maschinelle Korrektur beginnen.

Mit einer Poliermaschine wird der Lack geglättet. Dabei wird die Oberflächenschicht Schritt für Schritt um jeweils einen tausendstel Millimeter korrigiert. Kratzer und Schleifspuren werden ausgeglichen sowie Schäden und Hologramme entfernt, damit der Lack das Licht perfekt reflektiert.

Dieser Prozess kann auch schlechte Karosseriearbeiten wie Lack-Nebel und Spuren von Exzenterschleifern korrigieren.

Lack Polieren
Lack Polieren

Das Verfahren kann bis zu sechsmal wiederholt werden, wobei immer feinere Poliermittel und Tücher verwendet werden.

Nun wird der Lack 2–3-mal mit IPA abgewischt, um vorhandene Poliermittelreste und Füllstoffe zu entfernen und eine perfekte Oberfläche zu erzielen.

Anschließend wird das Fahrzeug mit verschiedenen Lichtquellen, die das Sonnenlicht nachbilden, gründlich inspiziert, um sicherzugehen, dass die Lackierung unseren hohen Anforderungen entspricht.

Dauerzeit: 14:00 – 70:00h

LACKVERSIEGELUNG

In diesem Stadium tragen wir eine Keramik Versiegelung auf den behandelten Lack auf; dies ist eine Schutzschicht, die den polierten Lack versiegelt, und ihn vor Schmutz, Staub, Straßenschmiere, Vogelkot, Chemikalien, Wasser und anderen Verunreinigungen schützt, die die Lackierung beeinträchtigen können.

Häufig wird dieser Vorgang in den Bereich Politur eingeordnet, in der Tat handelt es sich jedoch um ein ganz anderes Verfahren.

Eine Politur soll den Lack aufhellen und Kratzer entfernen, dient aber nicht zum Schutz des Lacks. Nach dem Polieren scheint ein Auto geschützt zu sein, da Wasser abperlt, aber das ist kurzlebig und hält in der Regel nur wenige Tage.

Ein Keramik-Versiegelungsmittel ist ein Produkt, das speziell für den Schutz der Lackoberfläche eines Fahrzeugs entwickelt wurde. Wenn dieses Produkt aufgetragen wird, bietet es jahrelangen Schutz, und da die polierte Lackoberfläche versiegelt ist, behält sie ihren strahlenden Glanz so lange, wie der Schutz anhält.

Das Auftragen einer Versiegelung erleichtert auch die Reinigung der Fahrzeuglackierung, da sich Schmutz mit einer mit dieser Art von Produkt behandelten Oberfläche nicht richtig verbinden kann. Außerdem werden Sie bemerken, dass der Lack wasserfest ist, denn Flüssigkeiten perlen einfach ab.

Als nächstes behandeln wir die Kunststoffverkleidung am Fahrzeug und die Fenstergummis mit einem langlebigen Trim Dressing.

Nach der Behandlung der Fenstergummis werden die Fenster mit einem hochwertigen Glasreiniger abgewischt.

Nach Wunsch wird dann auf die Felgen eine Felgen-Versiegelung aufgetragen, um vor Bremsstaub zu schützen und die Reinigung zu erleichtern. Außerdem werden die Reifen mit einem langlebigen Reifengel versehen.

Die Türeinstiege des Fahrzeugs werden dann mit einer All-in-One-Politur von Hand poliert.

Als nächstes polieren wir alle Verzierungen und Auspuffanlagen.

Sobald dies abgeschlossen ist, wischen wir den Lack noch einmal mit einem Veredelungsspray ab, das dem Lack mehr Glanz und Schutz verleiht.

Abschließend wird das Fahrzeug noch einmal überprüft, um sicherzugehen, dass es unseren hohen Standards genügt.

Dauerzeit: 8:00 – 16:00h

FERRARI 430 SCUDERIA

Back to top